SSL

Die Abkürzung SSL steht für Secure Socket Layer und bezeichnet ein Protokoll, mit dem sich Internetverbindungen verschlüsseln und authentifizieren lassen. Ein typisches Anwendungsbeispiel für SSL ist das sichere und verschlüsselte Abrufen oder Versenden von Daten zwischen einem HTTP-Server und einem Webbrowser. Die Echtheit des Servers garantiert ein SSL-Zertifikat, mit dessen Hilfe sich die übertragenen Daten verschlüsseln lassen.

SSL wird mittlerweile unter der Bezeichnung TLS (Transport Layer Security) weiterentwickelt und standardisiert. Die IETF (Internet Engineering Task Force) hat hierfür die Version SSL 3.0 übernommen und mit einigen Änderungen unter TLS spezifiziert. Bis heute ist im Namen vieler Anwendungen und Bibliotheken noch immer die Bezeichnung SSL gängig, obwohl es sich eigentlich um die technische Implementierung von TLS handelt.